„Ich kauf mir was….“

„…weil kaufen macht so viel Spass“…(H.Grönemeyer 1983)

… ODER ICH LASS ES EINFACH SEIN….

Es gibt viele Gründe die wir vorschieben können für den Konsum und um nicht ganz so stark zu spüren, daß uns vielleicht gerade etwas ganz anderes fehlt im Leben. Vielleicht ein guter Freund zum Reden, man sich alleine fühlt  oder weil man sich heute bei der Arbeit gar nicht gut gefühlt hat.

Was wir ganz spontan tun können, wenn wir heute mal nicht dem Drang nachgeben wollen oder können ( eventuell auch aus finanziellen Gründen) :

  • Fenster putzen von Außen bevor es dafür im Herbst / Winter zu kalt wird und dabei so richtig gute Musik auflegen.
  • Keine Lust sauberzumachen? Dann doch einfach die Beine hoch und lies endlich das Buch was Du schon vor ewigen Zeiten geschenkt bekommen hast. Alternativ kannst Du auch ein Wellness-Programm durchführen oder Dir Deinen Lieblingskuchen backen.
  • Sortiere Deine Kleidung nach Farbe und entdecke dabei neue Kombinationsmöglichkeitzen, anstatt loszuziehen und Dir was Neues anzuschaffen.
  • beginne einen BLOG mit einem Thema das Dich selbst interessiert, auch wenn es schon Beiträge und Blogs zu diesem Thema gibt. Jeder Mensch ist einzigartig und hat etwas Interessantes zu erzählen!
  • Wenn Du keine Lust zum bloggen hast, dann schreib doch mal wieder einen Brief an eine Freundin/ Freund auf selbstbemalten Papier. Es ist schön einen Brief zu bekommen und nicht immer nur WattsApps.
  • Bastele etwas aus Blättern, Kastanien, Muscheln , Hölzchen etc., die Du selber gefunden hast oder verziere damit in ein paar Wochen die Weihnachtspäckchen. Bevor Du jedoch nach kreativen Ideen z.B. bei Pinterest suchst, versuche Dir selber etwas auszudenken… Du wirst erstaunt darüber sein, wie viele schöne Ideen und Fantasievolles in Dir stecken… aber auch das „abkupfern“ von Gedanken und Ideen ist ok, wenn Dir selber mal nicht so viel einfällt. Viele Dinge die wir schön finden, gibt es bereits. Aber warum nicht trotzdem da weitermachen, die Gedanken oder Ideen weiter ausführen? Ich stelle fest, dass meine Gedanken manchmal von vielen Menschen geteilt werden, aber dann stellem ich mit Freude fest, dass ich eine Idee hatte, dier noch niemand vor mir veröffentlicht hat!
  • fange schon mal damit an die Weihnachtsgeschenke zu basteln z.B. selbstgemachte Zahnpasta oder einen kleinen Gutscheinbaum für kleine Freuden die man verschenken kann ( Vorlesen, einen Kuchen backen, der Freundin die Wohnung putzen, Babysitting bei den Kindern der Schwester, die Katze vom Nachbarn versorgen)
  • und wenn Du gerade schon so im Vorweihnachtlichen „Fieber “ bist, schaue doch mal die Kisten mit der Weihnachtsdeko durch und sortiere großzügig aus, was ins Caritas-Lädchen gegeben werden kann.
  • …..und und und….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.