Darf`s ein bisschen weniger sein?

Weil mich das Thema Konsum momentan so sehr beschäftigt, nehme ich wahrscheinlich auch die z.T. sehr nervigen  Werbeslogans  im Radio und Fernsehen viel mehr wahr als sonst: Da heißt es dann„ Spar Dich reich“ und  „kauf Dich glücklich „ oder „ nach dem Weihnachtsmann kommt der….( na Ihr wisst schon)“.  Jeder will wieder nur mein Bestes und zwar mein Geld, indem Wünsche in mir geweckt werden sollen…

Je mehr Werbung ich zurzeit jedoch sehe und höre, umso mehr bestärkt es mich in meinem Vorhaben umzudenken und ich möchte schnelle Veränderungen erzielen. Als erstes Projekt zur Reduzierung  habe ich mir meinen Schuh- und Kleiderschrank vorgenommen.

Einer Umfrage zufolge besitzt wohl  jede zweite Frau mehr als 25 Paar Schuhe.

Grund genug für mich, gestern mal meine Schuhe zu zählen und festzustellen, dass ich – ohne Witz-  exakt 27  Paar Schuhe mein Eigen nenne, welche sich in meinem Besitz befinden. Dazu gehören alle Schuhe vom Flip Flop bis zu den Winterstiefeln. Des Weiteren gehören mir noch 2 Paar Sportschuhe und 2 x  Gummistiefel für den Garten. Damit liege ich also tatsächlich knapp im Bereich der Frauen, die eher mehr Schuhe haben…

Warum Frauen so viele Schuhe haben, darüber gibt es ja unterschiedliche Ansichten und Erkenntnisse. Ich habe sie allesamt gekauft, weil sie mir seinerzeit spontan gut gefallen haben. Und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es mindestens 10 Paar  zu viele sind und ich mich jetzt davon trennen werde, weil ich sie definitiv nicht brauche.

So ein erster kleiner Schritt in Richtung Minimalismus ist geschafft! Und wenn ich mir in diesem Sommer keine Neuen anschaffe, spare ich auch noch enorm viel Geld. Klasse!

In der nächsten Woche geht’s es weiter mit dem Ausmisten meiner Kleidung… Ich freu mich schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.